Dr. Carsten Zielke zur Veröffentlichung von IFRS 17

Das IASB hat am 18.5.2017 den neuen Versicherungsstandard IFRS 17 veröffentlicht, der ab 2021 angewandt werden muss. Dr. Carsten Zielke war seit 17 Jahren mit in den Konsultationen auf europäischer Ebene und direkt beim IASB bei der Entwicklung dieses Standards eingebunden. 

Analyst Carsten Zielke betrachtet die Einführung des neuen Standards als Meilenstein. Die bisherigen internationalen Regeln seien unzureichend gewesen und hätten zu einer hohen Volatilität bei den Unternehmensergebnissen geführt. „Es gab eigentlich nur eine Regel für die Aktiv-Seite, nicht aber für die Passiva“, erklärte Zielke. Mit IFRS sei mehr Transparenz zu erwarten. „Unternehmen werden besser ganzheitlich eingeschätzt werden können.“ Alle börsennotierten Unternehmen sind nach seinen Angaben zur Umsetzung verpflichtet. Für die anderen stellt IFRS 17 die Möglichkeit dar, eine nachhaltige ökonomische Performancemessung für interne und externe Zwecke einzuführen. Es ist zu erwarten, dass künftig Solvency II auf diesem Standard aufbauen wird, so wie es in der Präambel der Solvency II-Direktive vorgesehen ist. 

Kategorien Events